BUG: Sprache wird falsch in der Datenbank abgelegt

  • aktualisiert
  • great news!

Beim 4SELLERS-Kunden mit der KdNr 11169 besteht folgendes Problem:

Die Sprachen sind wie folgt angelegt:

Wird eine Bestellung für einen bestehenden Kunden angelegt, bleibt die Sprache leer. 

Die Bestellung wird angelegt und damit wird der Kunde auch aktualisiert.
Hierbei wird in die KHKADRESSEN in das Feld Sprache ein "D" geschrieben, obwohl die Sprache mit 1 zu hinterlegen wäre.
Der o.g. 4SELLERS-Kunde kann dadurch gerade ELEMENTS nicht zum Einsatz bringen.

Release geplant mit:
Ernest | Elements
Quote from Peter Gutmann

Hi,

beim 4SELLERS-Kunden 11463 besteht ein ähnliches Problem:

Die Sprache aus dem Kundenstamm wird nicht in die Bestellung übernommen. Diese wird immer mit Deutsch angelegt.

Wenn die Bestellung abgespeichert wird, wird aus dem Beleg Deutsch in den Kundenstamm zurückgeschrieben und somit die ursprünglich eingestellte Sprache überschrieben.

Kürzel und ID's scheinen zwar alle richtig zu sein, aber das Verhalten ist so denke ich nicht gewollt.

Grüße,

Peter

Hallo Peter,

wir speichern bewusst die Sprache des Belegs in den Kunden, da wir davon ausgehen, dass diese immer aktuell ist. Das Problem liegt derzeit eher daran, dass wir die Sprache im Kundenstamm bei der Anlage einer neuen Bestellung ignorieren. Wir gehen immer von Deutsch aus.

Das werden wir aber mit dem nächsten Update beheben, da dann auch die Logik der Standorte angepasst wird. Ab dann werden wir zuerst die Sprache des Standortes nehmen. Wenn der Standort keine Sprache vorgibt, wird die Sprache des Kunden aus dessen Stammdaten übernommen. Somit werden wir ab dann die Sprache des Kunden nicht mehr verändern. Es sei denn, die Sprache wird durch andere Einflüsse (Standort oder manuelle Änderung) in der Bestellung oder im Angebot geändert.

Schöne Grüße,

Ernest

Peter Gutmann

Hi,

beim 4SELLERS-Kunden 11463 besteht ein ähnliches Problem:

Die Sprache aus dem Kundenstamm wird nicht in die Bestellung übernommen. Diese wird immer mit Deutsch angelegt.

Wenn die Bestellung abgespeichert wird, wird aus dem Beleg Deutsch in den Kundenstamm zurückgeschrieben und somit die ursprünglich eingestellte Sprache überschrieben.

Kürzel und ID's scheinen zwar alle richtig zu sein, aber das Verhalten ist so denke ich nicht gewollt.

Grüße,

Peter

Ernest | Elements
  • great news!

Hallo Martin,

wir haben den Fehler behoben. Nun sollte alles reibungslos funktionieren.

Schöne Grüße,

Ernest

Ernest | Elements
  • thinking about it

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis.


Für gewöhnlich erwartet Elements bei Sprachen die Codes gemäß ISO 639 oder die von Sage vorgegebenen Kürzel. Anscheinend ist der vorliegende Fall (Sprachcodes als Zahlen) nicht abgebildet und führt dazu, dass bei einer "fehlenden" Sprache ein von Elements vorgegebener Fallback, nämlich "D" (Sage Auslieferungszustand) genutzt wird.

Wir prüfen das und geben Bescheid.

Schöne Grüße