Mail CRM | Standard-Ordner für Benutzer anlegen

  • aktualisiert
  • it's done

Moin,

Wir möchten die Mitarbeiter unseres französischen Kundenservice auf Elements portieren.

Die Benutzer habe ich in Greyhound und Elements bereits angelegt. Ich konnte auch die Greyhound Anmeldedaten bei den Benutzern hinterlegen.

Allerdings fehlt mir die Auswahl, welcher Ordner ( Filter ) als Standard geöffnet werden soll.

Diese Option hatte ich vor dem letzten Update noch und auch immer verwendet.

Aktuell besteht die Möglichkeit nicht mehr:

Kann man das wieder herstellen?

Manche Benutzer arbeiten priorisiert Amazon ab, andere die Shop-Mails. Da macht es Sinn, dass man einen Standard-Filter anlegen kann.

Release geplant mit:
Pinned replies
Ernest | Elements
  • Antwort
  • it's done

Hallo Arne,

seit dem letzten Update merkt sich Elements, welchen Ordner in welcher Sortierung der Benutzer zuletzt im Arbeitsbereich "Mail" aufgerufen hatte. Daher ist es nicht mehr notwendig, einen Standard-Ordner beim Benutzer zu hinterlegen.

Probiere es doch gerne mal aus:

  • Rufe den Arbeitsbereich Mail auf und wähle einen anderen Ordner aus.
  • Ändere die Sortierung nach Eingangsdatum.
  • Schließe den Arbeitsbereich und öffne ihn wieder neu.
  • Du wirst sehen, dass wieder der zuletzt aufgerufene Ordner in der letzten Sortierung angezeigt wird.

Wir sind überzeugt, dass diese Funktion in der täglichen Arbeit sehr gut unterstützen kann.

Schöne Grüße,

Ernest

Ernest | Elements
Quote from Arne Drews

Wie kann man dem Flag it's done widersprechen?

Für mich ist hier nichts gelöst, siehe Antworten ;)

Hallo Arne,

natürlich kannst Du dem widersprechen. :-) Bei Fragen gibt es nur diesen Status und da ich diese Frage beantwortet habe is it done. Aber ich werde Deine vorherige Antwort als eigene Anforderung aufnehmen.

Schöne Grüße,

Ernest

Arne Drews

Wie kann man dem Flag it's done widersprechen?

Für mich ist hier nichts gelöst, siehe Antworten ;)

Arne Drews
Quote from Ernest | Elements

Hallo Arne,

seit dem letzten Update merkt sich Elements, welchen Ordner in welcher Sortierung der Benutzer zuletzt im Arbeitsbereich "Mail" aufgerufen hatte. Daher ist es nicht mehr notwendig, einen Standard-Ordner beim Benutzer zu hinterlegen.

Probiere es doch gerne mal aus:

  • Rufe den Arbeitsbereich Mail auf und wähle einen anderen Ordner aus.
  • Ändere die Sortierung nach Eingangsdatum.
  • Schließe den Arbeitsbereich und öffne ihn wieder neu.
  • Du wirst sehen, dass wieder der zuletzt aufgerufene Ordner in der letzten Sortierung angezeigt wird.

Wir sind überzeugt, dass diese Funktion in der täglichen Arbeit sehr gut unterstützen kann.

Schöne Grüße,

Ernest

Hi Ernest,

Das ist ein tolles Feature, deckt aber nicht den adminstrativen Part ab.

Wenn ich die Benutzer anlege, möchte ich den Standard-Filter vorbelegen. Ein Grund dafür ist bspw. dass neue Kollegen erstmal eingearbeitet werden müssen. Es wird bei mehreren Benutzern dann nervig, wenn man bei denen bei der ersten Verwendung von Mail erst noch den richtigen Filter auswählen muss.

Im französischen Kundenservice ist das bei 5 Mitarbeitern noch überschaubar ( aber auch bereits nervig ), aber es folgen demnächst Teams mit 20 bis 40 Mitarbeitern, da empfinde ich das mehr wie ein Bug als ein Feature.

Das Feature kann ja bleiben, das kappelt sich ja nicht mit der Voreinstellung.

Gruß

Arne

Ernest | Elements
  • Antwort
  • it's done

Hallo Arne,

seit dem letzten Update merkt sich Elements, welchen Ordner in welcher Sortierung der Benutzer zuletzt im Arbeitsbereich "Mail" aufgerufen hatte. Daher ist es nicht mehr notwendig, einen Standard-Ordner beim Benutzer zu hinterlegen.

Probiere es doch gerne mal aus:

  • Rufe den Arbeitsbereich Mail auf und wähle einen anderen Ordner aus.
  • Ändere die Sortierung nach Eingangsdatum.
  • Schließe den Arbeitsbereich und öffne ihn wieder neu.
  • Du wirst sehen, dass wieder der zuletzt aufgerufene Ordner in der letzten Sortierung angezeigt wird.

Wir sind überzeugt, dass diese Funktion in der täglichen Arbeit sehr gut unterstützen kann.

Schöne Grüße,

Ernest